Du befindest dich jetzt bei Blume 2000

Wir bleiben fair und geben die Mehrwertsteuersenkung direkt an dich weiter!

Leider ist Weihnachten vorbei.



Damit du die nächsten Highlights unseres Weihnachtssortiments auf keinen Fall verpasst, melde dich jetzt für unseren Newsletter an:

Weitere Themen & Anlässe


Blumen zu Weihnachten verschicken

Strahlende Lichter, duftende Tannen und festliche Melodien – die Weihnachtszeit ist ein Fest für alle Sinne. Es ist aber auch eine ruhige und gemütliche Zeit, in der wir uns gerne zu Hause in eine Decke einkuscheln und entschleunigen. Um sich auf den 24. Dezember einzustimmen werden - oft bereits ab November - die eigenen vier Wände weihnachtlich dekoriert und Geschenke für die Liebsten besorgt. Für beides eignen sich unsere Weihnachtsblumen hervorragend! Unsere Weihnachtsblumen sorgen für festliche Stimmung und verleihen jedem Raum Behaglichkeit.

Amaryllis oder Christrosen zum Beispiel bringen einen weihnachtlichen Charme mit sich und verleihen der Wohnung eine wunderbar weihnachtliche Atmosphäre. Ob im Topf oder als Strauß: Blumen zu Weihnachten verschenken ist eine großartige Idee und bringt jeden in eine festliche Stimmung. Schau deshalb auch bei unseren Zimmerpflanzen vorbei, um unserer weihnachtlichen Highlights zu entdecken.

Mit Weihnachtsblumen das Haus dekorieren

Aber nicht nur Amaryllis sind zur Weihnachtszeit verfügbar und stimmen auf das Fest der Liebe ein. Weihnachtsblumen können eigentlich alle Blumen sein, wenn sie entsprechend dekoriert sind. Ein Blumenstrauß, den Christbaumkugeln, Holzsterne, Tannenzapfen oder Zweige schmücken, wirkt gleich festlich und eignet sich daher ideal zum Verzieren der Wohnung in der Vorweihnachtszeit. Entdecke in unserem Blühkalender, welche Blumen zum Jahresende blühen. Ein Strauß hübscher Weihnachtsblumen auf dem Esstisch: Der perfekte Blickfang beim Festessen! Ein festliches Bouquet auf der Fensterbank: Schon wirkt das Zimmer weihnachtlich! Egal wo du deine Weihnachtsblumen platzierst: Die festliche Stimmung ist dir damit sicher!

Amaryllis in der Vase: Durch ihre langen Stiele machen Amaryllis auch in hohen Vasen und Gläsern eine gute Figur. Wer es weihnachtlich schlicht mag, ergänzt einige Tannenzweige oder Äste, die die Blumen umrahmen. Natürlich können die Amaryllis aber auch für sich alleine stehen. Außerdem können die Blumen mit Orchideen kombiniert werden. Für ein bisschen mehr Abwechslung kannst du weiße und rote Amaryllis verwenden.

Bei uns kannst du übrigens aus verschiedenfarbigen Weihnachtsblumen auswählen. Bei Blume2000.de findest du sowohl klassische Weihnachtssträuße in leuchtenden Rottönen als auch elegante Arrangements aus hellen Blüten und Christbaumkugeln. Ganz egal in welchen Farb-Nuancen deine Weihnachtsdekoration erstrahlt, bei uns findest du den passenden Strauß oder auch die passende Pflanze dazu. Falls du eine bestimmte Farbe im Kopf hast, kannst du bei unseren Farbwelten vorbei schauen. Besonders beliebt sind auch unsere Türkränze und Weihnachtsbäume, die mit passender Dekorationsidee zu dir nach Hause geliefert werden.

Welche Blumen zu Weihnachten verschenken?

Die beliebtesten Blumen in der Weihnachtszeit kennt wahrscheinlich jeder:

Der Brauch, dass sich ein unter einem Mistelzweig stehendes Paar küssen muss, ist international bekannt. Aus diesem Grund bietet es sich vor allem an, dem Partner oder der Partnerin als kleine Aufmerksamkeit einen Mistelzweig zu schenken. Schon nur mit einer hübschen roten Schleife zum Aufhängen versehen, macht der Mistelzweig etwas her.

Blumenversand zu Weihnachten

Du kannst nicht nur dir selbst mit einem festlichen Strauß Weihnachtsblumen eine Freude machen, sondern auch an Freunde und Verwandte Blumen zu Weihnachten verschicken. Unser Blumenversand macht es dir ganz leicht, jemandem in der Vorweihnachtszeit oder aber pünktlich zum Fest der Liebe eine ganz besondere Freude zu bereiten! Such dir einfach die Weihnachtsblumen aus, die dir am besten gefallen und füge, wenn du möchtest, noch eine persönliche Grußkarte hinzu. Natürlich freuen sich deine Liebsten auch über Blumen und Schokolade oder den allseits beliebten Klassiker: Blumen und Pralinen. In unserem Shop findest du eine große Auswahl an leckeren Geschenken. Wunschadresse und Liefertag eingeben – den Rest erledigen wir für dich. Wenn du deinen Weihnachtsblumen ein kleines Präsent beilegen lässt und einen Strauß Blumen mit Geschenk unter den Weihnachtsbaum deiner Liebsten schickst, dann ist die Freude übrigens noch größer. Und apropos Baum: Bei uns kannst du auch den zu deinem Blumengruß passenden Weihnachtsbaum online kaufen.

Weihnachtsbaum schmücken

Er gehört zu Weihnachten wie Plätzchen, Glühwein und der Weihnachtsmann höchstpersönlich: Der Weihnachtsbaum darf in dieser Zeit des Jahres nicht fehlen. Spätestens, wenn die grüne Tanne geschmückt im Wohnzimmer steht, lässt sich doch auch der letzte Weihnachtsmuffel von der festlichen Stimmung anstecken. Übrigens: Der größte Weihnachtsbaum der Welt steht nicht etwa in New York City, sondern in der Weltstadt Dortmund! Mit 45 Metern Höhe, einem Gewicht von 40.000 Kilogramm und bestehend aus 1.700 sauerländischen Fichten leuchtet er auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt.

Do it yourself - festliche Weihnachtskugeln


Materialien, die benötigt werden:

  • Glaskugeln zum Befüllen
  • Tanne
  • Kalanchoe
  • Beeren
  • Glitzer und Glitter
  • Schneestaub
  • Samtband

Die Glaskugeln lassen sich einfach am Verschluss öffnen. Vorher sollten die Tannen-Ästchen zurechtgeschnitten werden, damit sie einfach durch die Öffnung passen. Ebenso die langlebigen Kalanchoe Blüten. Schlichte Kombinationen aus Glitzer und Schneestaub schimmern zauberhaft wie ein opulenter Mix aus Tanne, roten Beeren und Glitter. Zum Schluss werden die glänzenden Schmuckstücke an ein zartes Band geknotet. Die DIY Weihnachtskugeln eignen sich sowohl zum Verzieren des Weihnachtsbaums als auch für edle Gestecke und Kränze. Jede Weihnachtskugel ist individuell gestaltet und hat ihren ganz eigenen Charme, sodass ein wunderbares Gesamtbild entsteht. Auch als Geschenk eignen sich die Christbaumkugeln fabelhaft.

Barbaratag – was ist das?

Am 4. Dezember ist es wieder so weit: Es ist Barbaratag! Einige von euch haben vielleicht schon von diesem besonderen Tag Anfang Dezember gehört, der, obwohl er nur so wenige Wochen von Weihnachten entfernt ist, doch so überhaupt gar nichts mit bunten Lichtern, Lametta und Christbaumkugeln zu tun hat. Auch ist der Barbaratag, der jedes Jahr am 4. Dezember stattfindet, kein gesetzlicher Feiertag. Dennoch kann der Barbaratag auf eine lange Vorgeschichte zurückblicken.

Wer war die heilige Barbara?

Die Namensgeberin des Barbaratages ist eine junge Frau, die Ende des 3. Jahrhunderts in Nikomedien, dem heutigen Izmir in der Türkei, gelebt haben soll. Klug und schön soll die junge Frau namens Barbara gewesen sein, die gegen den Willen ihres Vaters zum Christentum konvertierte. Häufig soll sich Barbara mit einer Gruppe von Christen getroffen haben, um von diesen mehr über ihren Glauben zu erfahren. Als ihr Vater Dioscuros davon erfuhr, sperrte er sie in einen Turm, um sie von eben diesen fernzuhalten. Letztendlich soll Barbara von ihrem eigenen Vater getötet worden sein. Dioscuros wiederum wurde daraufhin, so sagen es einige Legenden, von einem Blitz erschlagen. Aufgrund dieser Erzählungen wird Barbara bereits seit Jahrhunderten als Märtyrerin verehrt. Sie gilt als Schutzpatronin für Bergleute, aber auch als Helferin gegen Blitz- und Feuergefahr und ist daher Patronin für Berufsgruppen, die mit Feuer zu tun haben.

Barbaratag Brauch: Warum sich alles um Obstbaumzweige dreht

Im Verlauf der Jahrhunderte wurden die unterschiedlichsten Bräuche entwickelt. Einer der bekanntesten ist das Abschneiden von Obstbaumzweigen, den sogenannten Barbarazweigen. Die Zweige, die beispielsweise von Kirsch-, Apfel- oder Quittenbäumen stammen, werden in der Wohnung in eine Vase mit Wasser gestellt und sollen an Heiligabend voll erblühen.